Oberstdorf, Deutschland

Oberstdorfer Schattenbergschanze

An der Oberstdorfer Schattenbergschanze wurden im Herbst 2019 umfangreiche Umbau-, Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen durchgeführt. Neben der Modernisierung der Aufsprunghänge und dem Neubau der Kleinschanzen wurde auch der Anlaufturm der Großschanze erneuert. Für die notwendige Stufenerweiterung mussten am Anlaufkopf der großen HS-137-Schanze neue Stahlstegen und -stufen an den bestehenden Tragwerksbindern angebaut werden.

Die Aufbauarbeiten betrugen etwa 2 bis 3 Wochen, da unsere Mitarbeiter zunächst sämtliche Gerüstteile auf den Berg befördern mussten. Insgesamt hatten sie hier mit etwa 40t Material und 38t Ballast zu kämpfen. Der Aufbau des Gerüst von Schäfer fand in einer Höhe von etwa 40m statt. Planen auch Sie einen anspruchsvollen Gerüstbau? Wir helfen Ihnen gerne dabei! Rufen Sie uns einfach an und profitieren Sie von unserer umfangreichen Erfahrung rund um den Gerüstbau.

Die Hauptanforderungen, die wir gemeinsam mit PERI , erfüllt werden mussten, waren:

  • Sichere Ausführung der Modernisierungsarbeiten in über 40 m Höhe.
  • Temporäre Lastabtragung (140 kN) des Schanzenkopfes.
  • Weitestgehend frei stehende Gerüst Ausführungen.